5 superschnelle Paperclip-Ideen

Hey meine Lieben,

mich hat kürzlich mal wieder die Bastelwut gepackt und deshalb habe ich heute 5 verschiedene Ideen für Paper-Clips für euch, welche ihr in unter 5 Minuten basteln könnt.


Material:


-Büroklammern in verschiedenen Formen ich habe meine von Ikea
-Heißklebepistole
-Streudeko (Rossmann, 99ct pro Packung)
- Geschenkband
- Stoffband
- Washi-Tape

1. Diese Variante habe ich ich euch schonmal zur Weihnachtszeit gezeigt, aber sie ist so einfach und schnell gemacht, dass ich sie nochmal zeigen muss.
Ich habe einfach die Schmetterlinge (Rossmann) von beiden Seiten an die Büroklammer geklebt. Fertig :)





2. Für die zweite Variante hat mich Pinterest inspiriert. Ich habe mit etwas Wolle und einer Gabel eine kleine Bommel gebastelt und am Paperclip befestigt.







3. Auch die dritte Variante ist sehr einfach und allgemein bekannt. Ich habe einfach Washi-Tape an den Klammern besfestigt und zu Flags geschnitten. für die schmalen Klammern habe ich schmales Tape genommen und die großen Eckigen mit breiterem Washi verziert.
Ich mag es nicht wenn das Washi unten knittert und so habe ich das vermieden.


4. Auch bei der vierten Variante kamen die eckigen Klammern von Ikea zum Einsatz. Ich habe einfach verschiedenes Geschenkband daran befestigt und zugeschnitten :)







5. Und zu guter Letzt habe ich wieder mit Hilfe einer Gabel eine kleine Schleife gebastelt und an einem Paperclip befestigt. Ich war selbst überrascht wie schnell das ging.
Die Anleitung für die
Schleife findet Ihr hier.






Ich hoffe ich konnte euch etwas inspirieren und freue mich eure Ergebnisse zu sehen.

Liebe Grüße


[DIY] Project Life Karten bedrucken

Hey meine Lieben,

heute zeige ich euch wie ihr eure eigenen DIY Karten drucken bzw. bedrucken könnt. Die Großen Project Life Karten lassen sich ja recht einfach und ohne Hilfsmittel bedrucken, weil die meisten Drucker dieses Format noch verarbeiten können. Bei den Kleinen wird es aber kritisch.
Deshalb habe ich mich mal umgeschaut und einige Tutorials gefunden, allerdings brauchte ich trotzdem 3 Anläufe bis es geklappt hat. Deshalb zeige ich euch heute den Weg, der für mich am besten geklappt hat.


Was braucht Ihr?

-Project Life Karten (Gekauft oder selbstgemacht)
-Computer mit Textverarbeitungssoftware
-Drucker und Druckerpapier
-Bilder oder Zitate die ihr auf eure Karten drucken möchtet
-Washi Tape


So gehts:




1. Erstellt mit euren Textverarbeitungsprogramm eine Vorlage für den Druck. Messt dazu eure Karten aus und erstellt dann Textfelder welche die gleiche Größe haben wie eure Karten.
Die Originalen PL-Cards haben die Maße 7,5 x 10,1 cm.
Druckt euch eure Vorlage aus.



2. Klebt nun eure PL-Cards in die Vorlage. Ich habe dazu Washi-Tape gerollt und die Karten damit fixiert. Das hat super geklappt.

3. Kehrt nun zum Computer zurück und entfernt die Rahmenfarbe eurer Textfelder. Nun könnt ihr eure Sprüche und Bilder einfügen die Ihr z.B. bei Pinterest findet. (Ich habe jetzt wegen des Urheberrechts mein Logo genommen, also nicht wundern :D)

4. Legt euer Blatt mit den PL-Cards wieder in den Drucker, achtet darauf, dass euer Papier richtig herum eingelegt ist bevor ihr losdruckt und druckt eure Bilder und Sprüche nochmal aus.



5. Am Ende könnt Ihr die Karten ganz einfach wieder vom Blatt lösen und dieses weiterhin als Vorlage nutzen.

Schon habt ihr eure persönlichen Project-Life-Karten bedruckt.
Super easy oder :D

Viel Spass beim Nachmachen und viele liebe Grüße



Finally....

Hallo meine Lieben,

heute habe ich mal keinen Planer oder ein DIY für euch. Ich dachte mir ich gebe euch mal ein kurzes Update.



Letzte Woche habe ich nach 3 Jahren Ausbildung endlich den Abschluss bekommen und meine neue Stelle angetreten. Die Wochen vor meiner Abschlussprüfung waren die krasseste emotionale Achterbahn meines Lebens. Ich bewegte mich zwischen. "Ich will unbedingt mit einer 1 abschließen" und "Ich bin froh wenn es vorbei ist. Hauptsache bestehen!".
Mein Selbstvertrauen ist diese Achterbahn mitgefahren und schwankte zwischen: "Ach komm du bist doch gut, du kannst garnicht so schlecht abschließen." und "Oh mein, Gott was passiert wenn ich wirklich durchfalle!"

Glücklicherweise ist am Ende alles gut geworden und ich bin zufrieden mit meinem Ergebnis.

Einen Tag nach meiner mündlichen Prüfung ging auch schon der Ernst des Lebens los. Ich wurde von meiner Firma übernommen und bin meine neue Stelle angetreten. Ich denke ihr habt Verständnis dafür, dass ich aber nicht weiter darauf eingehe als was ich wo arbeite :)


Wie geht es hier weiter?

Im August wird "Planner & Passion" schon 2 Jahre alt und ich hoffe dass noch viele Jahre folgen. Ich plane derzeit wie wir das am besten feiern, aber so viel sei verraten... Die Geschenke bekommt ihr.

Außerdem versorge ich euch natürlich weiterhin mit Filofaxing, DIY und so einigen anderen Posts.
Allerdings bleibt es bei Maximal einem Post wöchentlich :)

Wer mehr von mir sehen möchte und auf Beauty, Fashion und Co. steht sollte mal auf dem Blog von Anke und mir vorbei schauen. Dort gibt es ebenfalls einmal wöchentlich einen Post von mir.

So viel zu meinem aktuellen Lebensstand :)
Ich hoffe euch geht es allen gut.

Liebste Grüße


Filofax Clipbook in Petrol Blue

Hallo meine Lieben,

ewig habe ich nach einer Lösung für einen Blogplaner gesucht, der zwar A5 sein sollte, aber eben noch handlich genug für die Handtasche. Endlich habe ich mich entschieden und so durfte das Clipbook in der Farbe Petrol Blue bei mir einziehen. Ich fand das Clipbook online nie wirklich schön und die Plastikmodelle treffen noch immer nicht meinen persönlichen Geschmack, aber als ich kürzlich das Kunstlederclipbook in den Händen hiert war ich positiv überrascht und so habe ich es einige Tage später für ca. 20€ hier* bestellt. Ich hab also ca. 5 € beim Kauf gespart :D



Das Clipbook hat eine etwas andere Form als wir es von unseren Planern gewohnt sind und es macht einen sehr hochwertigen Eindruck. Als Material wurde hier wieder Kunstleder verarbeitet. Die Farbe ist Petrol Blue, hat also einen leicht grüneren Stich als Aqua.
Die Ringe des Clipbook sind silber in haben ca 2,5 cm Durchmesser.


Wenn man das Clipbook öffnet sieht man zuerst das Deckblatt auf dem der Name des Produkts und ein QR-Code (welcher ins Leere führt) abgebildet sind.

Das Heft wird mit einigen Einlagen geliefert welche dicker sind als normale Kalendereinlagen aber dünner als die des Notebooks.

Enthalten sind:
→ je 15 Blätter kariert, liniert, blanco
→ Jahresplan (undatiert)
→ 6 ausklappare Monatsplaner (undatiert)
→ 13 Wochenansichten
→ 5 ToDo-Blätter

Außerdem passen dank der Ringmechanik auch alle Einlagen für A5 in das Clipbook.


Beim Öffnen der Ringmechanik wird es aber etwas tricky. Laut Filofax, lässt sich das Clipbook durch einfaches auseinanderziehen des Covers öffnen. Dafür muss man allerding mächtig stark ziehen und ich hatte Angst es kaputt zu machen aber mit etwas Übung geht es dann ganz gut.


Der Buchrücken besteht aus Kunstleder und soll dafür geeignet sein, darin einen Stift zu befestigen. Wie sich das mit dem Kunstleder verhält bleibt zu testen, da dieses doch sehr weich ist. Dadurch liegt das Clipbook allerdings sehr Flach und man kann das Cover nach hinten klappen um beim Schreiben Platz zu sparen.

Der erste Eindruck vom Clipbook ist also sehr gelungen und ich freue mich aufs Einrichten.

Liebste Grüße


[DIY] Shaker-Paper-Clip ohne Fusetool

Hallo meine Lieben,

Erst kürzlich gab es den Hype um die berühmten "Shaker-Dashboards" und absolut jeder musste ein besitzen. Leider besitze ich kein Fusetool und habe es auch sonst nicht hinbekommen ein solches Dashboard zu basteln.
Als ich aber letztens durch Youtube stöberte bin ich auf dieses Video in dem die Dame einen Shaker-Paper-Clip bastelte.



Also wollte ich es auch mal versuchen und hier seht ihr mein Ergebnis.
Da ich nicht alle im Video verwendeten Materialien daheim hatte musste ich etwas improvisieren.aber das Ergebnis gefällt mir fast etwas besser :D

Material:



- etwas dickeres Designpapier (ich hatte silbernes)
- Pappe ohne gewellte Zwischenschicht (Die Rückseite von Zeichenblöcken bietet sich hier an)
- Feste Verpackungsfolie (Alternativ auch Overheadfolie)
- Pailetten und Glitter
- Schere, Lineal, Messer, Bleistift und Kleber (Doppelseitiges Klebeband war hier die sauberste Lösung) und Heißkleber
- Büroklammer

Und so geht´s



Schneidet als erstes aus eurem Designpapier die Gewünschte Form aus. Ich wollte ein Rechteck, aber es geht natürlich auch jede andere Form. Schneidet aus der Pappe 2- 3 mal das gleiche Motiv aus (je nachdem wie dick euer Paperclip werden soll) und schneidet den Inneren Teil aus, so dass Ihr einen Rahmen erhaltet.
Schneidet aus der Overheadfolie einen Deckel in der Größe eures Designpapiers aus und einen Rahmen aus Designpapier für die Oberseite.


Klebt nun eure Rahmen auf die Rückseite, damit ihr ein Gefäß erhaltet.
Tipp: Lasst den oberen Klebestreifen noch abgedeckt, so bleibt beim Befüllen kein Glitter hängen.


Befüllt jetzt euren Paperclip, aber achtet darauf dass die Steinchen nicht zur dick sind und genug Freiraum behalten.


Klebt zum Schluss eure Folie und den Rahmen auf den Paperclip und befestigt die Büroklammer. Am besten klappt das mit Heißkleber.

Und schon könnt Ihr los schütteln.
Ich find die Idee richtig cool. Was sagt Ihr?

Liebste Grüße



[Video] Wochendeko KW 22 2016 | Pink und Grau

Hey meine Lieben,

wie jeden Sonntag gibt es heute eine neue Wochendeko :)
Ich wünsche euch viel Spass beim anschauen und eine tolle Woche :)




Liebste Grüße